Laßnitzhöher Villenwanderweg

 

Der erste Teil des Laßnitzhöher Villenwanderweges entstand ab Herbst 2011 in Kooperation mit der Marktgemeinde Laßnitzhöhe und der Leaderregion Hügelland östlich von Graz – Schöcklland. Er umfasst 14 Stationen und 5 Übersichtstafeln in der Marktgemeinde Laßnitzhöhe (grundsätzliches dazu findet sich auch hier:  (Entstehung)).

 

Es wurden ein Flyer und ein Folder erstellt. Außerdem wurden 14 Villentafeln designet, die zusammen mit 5 ergänzenden Übersichtstafeln den barrierefrei zu erwandernden Villenwanderweg bilden. Dieser führt entlang der Hauptstraße (L326) durch das Ortszentrum, die Kapellenstraße, die Miglitzpromenade durch den Kurbereich und weiter entlang der Hauptstraße vorbei am Annenheim und den Sturmannvillen mit der denkmalgeschützten Villa Lug ins Land bis zur Schwarzlklinik.

Flyer und Folder zum Laßnitzhöher Villenwanderweg  Stand 2012

Titelblatt des Flyers zum Villenwanderweg 2012

 

Folder zum Laßnitzhöher Villenwanderweg 2012

 

Eröffnung des Villenwanderweges 2012

 

Im Rahmen der Kulturwoche 2012 in der Leaderregion Hügelland östlich von Graz – Schöcklland wurde der Laßnitzhöher Villenwanderweg feierlich durch Herrn Bürgermeister Bernhard Liebmann eröffnet.

 

Plakat zur Eröffnung des Villenwanderweges 2012

weitere Informationen zur Eröffnung 2012

 

Slideshow zum VWW 2012

 

 

Erweiterung 2015:

 

Der Villenwanderweg wurde 2015 auf 24 Stationen und 6 Übersichtstafeln in den beiden Gemeinden Laßnitzhöhe und Kainbach bei Graz erweitert. Die genauere Beschreibung dazu findet sich auf einer eigenen Seite.

 

Titelseite des Folders Laßnitzhöher Villenwanderweg und Kainbacher Höfe

 

zur Erweiterung des Villenwanderweges 2015

 

Home