Uniformen

Adjustierungsvorschrift

Adjustierungsvorschrift Wien um 1850

Adjustierungsvorschrift für die Generale, Stabs- und Oberoffiziere, dann für die Feldgeistlichkeit, das Militär-Gerichtspersonal, die Feldärzte und sonstigen Parteien der k. k. Armee, Wien 1855 (v. li. n. re.: General in Galauniform, General in Husarenuniform als Oberstinhaber, ohne Winter-Attila und Patronentasche, General als Oberstinhaber eines Kürassier-Regiments. Pferde-Paraderüstung für Kavallerie-Oberoffiziere).

 

Dolman eines kgl. ung. Leutnants der Honved-Kavallerie um 1913.
Dolman eines kgl. ung. Leutnants der Honved-Kavallerie um 1913.

 

 

k.u.k. Oberleutnant eines Dragoner-Regimentes um 1909

Sommerbluse eines k. u. k. Hauptmanns der Luftfahrtruppe (1. Weltkrieg)

Sommerbluse eines k. u. k. Hauptmanns der Luftfahrtruppe um 1917. Orden: Spange von rechts: kgl. preuß. Eisernes Kreuz 2. Kl., Militärverdienstmedaille am roten Bande, bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes, silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes (2. Mal verliehen) und Militärverdienstkreuz 3. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern. Bluse rechts: kgl. preuß. Eisernes Kreuz 1. Kl., Bluse links oben: Luftfahrer-Abzeichen, letztes Modell Kaiser Karl 1917, Bluse links unten: kais. osmanischer Eiserner Halbmond.

 

in Bearbeitung

 

Home