Wildobstgarten

 

Wildobst sind natürlich gewachsene oder vom Menschen nur geringfügig veränderte Obstsorten. Neben dem Sanddorn mit seinem Reichtum an Vitamin C, Beta-Karotin und Vitamin B12 und der Apfelbeere (Aronia) reich an Vitamin B2, K und C, gibt es noch zahlreiche andere Wildobstsorten.

Übersichtslageplan mit Wildobstgarten

 

Im Rahmen des integrativen Ansatzes des Wohnprojektes werden wir die heimischen und über die Jahrtausende eingebürgerten Wildobstsorten nutzen. Unter anderem auch zur Heckenbildung, als Verbesserung des Mikroklimas, als Schattenspender und Sichtschutz einsetzen in einem Wildobstgarten. Selbstverständlich sind sie als Naschobst und zur Würzung und Verarbeitung verwendbar!

Blick ins Laßnitztal von der Landesstraße

Blick ins Laßnitztal

Sowohl im Naherholungsbereich, als auch in der Grünkurve und im Kinderspielplatzbereich werden entsprechende Wildobststräucher und -bäume gesetzt.

 

Zwei Beispiele für Früchte in einem Wildobstgarten:

 

Ölweidenhecke

Ölweide – salztolerant – unempfindlich gegen Schadstoffe – Bienenweide –  nussartig schmeckende spurenelementreiche Früchte

Quittenstrauch

Quitte – uralte vielseitige Obstsorte – Verarbeitung zu Marmeladen, Mus, Säften, Gelee, Schnaps .. – Duftstein – reich an Spurenelementen – Medizinpflanze

Grundsätzlich wird der Schwerpunkt auf einheimischen und seit langem eingebürgerten Pflanzen liegen. Es werden jedoch auch einige exotischer Wildobstpflanzen gesetzt werden. Grundsätzlich wurde darauf geachtet, dass keine Pflanzen mit giftigen Bestandteilen wie die Eibe verwendet werden. Für den Kinderspielplatz wurden zusätzlich alle Pflanzen mit Stacheln und Dornen ausgeschieden.

 

weitere Beispiele:

 

chilenische Araukarie

Elsbeere

gemeine Hasel

schwarze Maulbeere

echte Mispel

Sanddorn

südlicher Zürgelbaum

Entwurf für die Grünraumbepflamzung

 

1 Gewöhnlicher Sanddorn
2 Schwarze Apfelbeere
3 Gewöhnliche Hasel
4 chinesischer Blauschotenstrauch
5 Echte Quitte
6 Echte Mispel
7 Schlehe
8 Gemeiner Wacholder
9 Gemeine Pimpernuss
10 Schmalblättrige Ölweide
11 Kupfer-Felsenbirne
12 Kornelkirsche
13 Schwarzer Maulbeerbaum
14 Echte Mehlbeere
15 Kirschpflaume
16 Gewöhnliche Traubenkirsche
17 Südlicher Zürgelbaum
18 Elsbeere
19 Schwarznuss
20 Chilenische Araukarie
21 Pinie

 

Die verschiedenen Wildobstarten werden entsprechend ihrer Wuchshöhe zur Grünraumgestaltung eingesetzt. In diesem Entwurf bekommt man einen ersten Überblick.  Sträucher wie Stachel- und Johannisbeere werden je nach Möglichkeit zur Auffüllung gesetzt.

 

Home