Blasonierung

 

Wappenbeschreibung (Blasonierung):

 

Bei der  Blasonierung (Wappenbeschreibung) eines Wappens fasst man sich so kurz wie möglich und benennt alle Teile des Wappens unter Vermeidung überflüssiger Worte. Man beschreibt zuerst den Inhalt des Schildes, dann die Farbe der Helmdecken und die Helmzier, schließlich wenn vorhanden die Prachtstücke.

Beim Schild ist die Angabe ob er dreieckig, gebogt usw. unnötig. Weil die Schildform beliebig ist und stets der Stilart in der das Wappen hergestellt werden soll, anzupassen ist. Beim Helm muss angegeben werden, ob er bekrönt oder bewulstet ist. Wie viele Bügel er hat und das er stahlfarben ist, ist gleichgültig. Bei den Helmdecken wird angenommen, dass die Farbe außen und das Metall innen erscheint.

Genauere Angaben unter Anführung des hier als wegzulassen Bezeichneten sind nur zu machen, wenn eine einzelne bestimmte Darstellung beschrieben, also nicht nur das Wappen an sich blasoniert werden soll.

Beispiel: In Blau ein silberner Balken zwischen drei silbernen Kugeln. Auf dem gekrönten Helme mit blau-silbernen Decken ein wachsender silberner Löwe. Schildhalter: Zwei widerstehende silberne Löwen, stehend auf einem blauen Bande mit dem Wahlspruch „Omnia cum Deo“ in silberner Schrift, das sich über ein Gestell aus weißem Marmor schlingt.

ein weiteres Beispiel:

Blasonierung: Staatswappen Kanadas

 

 

 

 

Home